Ein Blog der
Erzgebirgs­sparkasse

Das Studenten-Förderprogramm der Sparkasse

by Cindy Britsche
Beitragsbild_Studenten-Foerderprogramm
Glück Auf, ihr Lieben!

Habt ihr gewusst, dass man als Student mit Sparkassen Hintergrund von der Eberle-Butschkau-Stiftung, kurz EBuSti, gefördert werden kann? Die Stiftung ist die bundesweite Studenten-Fördereinrichtung der Sparkassen Finanzgruppe.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Duale Studenten und ehemalige Auszubildende der Sparkassen, welche ein gutes Maß an Leistungswille und Eigeninitiative gezeigt haben und nun studieren. Die Mitglieder kommen aus verschiedenen Studienbereichen, wie beispielsweise Wirtschaftswissenschaften, Jura und Informatik.

Warum wird gefördert?

Das Ziel der Stiftung ist es besonders qualifizierte junge Leute der Sparkassen-Gruppe bei ihrer Entwicklung zu Fach- und Führungskräften zu unterstützen. Durch die intensive Betreuung sollen Vollzeitstudenten den Kontakt zur Berufswelt der Sparkassen-Finanzgruppe halten.

Wie ist die Stiftung organisiert?

Deutschlandweit gibt es sieben Förderkreise, welche unter studentischer Selbstverwaltung stehen und regelmäßig praxisorientierte Veranstaltungen zur Weiterbildung organisieren und durchführen. In Bonn sitzt die Zentrale der Eberle-Butschkau-Stiftung, welche alle Aktivitäten der Stiftung steuert und große Veranstaltungen organisiert.

Wie wird man gefördert?

Neben der Möglichkeit an deutschlandweiten Veranstaltungen, Seminaren und Workshops der Förderkreise sowie an Großveranstaltungen des Kollegs und der Sparkassen-Finanzgruppe teilzunehmen, bietet die EBuSti noch weitere Vorteile. Die Sparkassenzeitung kann beispielsweise kostenlos abonniert werden und man wird bei der Literaturrecherche für Studienarbeiten unterstützt. Besonders gut ist, dass man selbst Veranstaltungen zu interessanten Themen organisieren kann und auch Auslandsexkursionen gefördert werden.

Was kommt danach?

Mit dem Ende des Studiums endet auch die Zeit als aktiver „EBuSti“ – so nennen sich die Kollegiaten. Doch danach ist nicht ganz Schluss. Man hat die Möglichkeit in den Alumni-Verein einzutreten und sich dort mit anderen ehemaligen „EBuStis“ zu vernetzen.

Ich will mitmachen!

Weitere Infos über die Eberle-Butschkau-Stiftung findet ihr und unter www.ebusti.de und in den Sozialen Netzwerken könnt ihr sehen, wie das Leben als „EBusti“ ist!

Wollt ihr auch ein „EBuSti“ werden? Dann bewerbt euch für ein duales Studium bei der Erzgebirgssparkasse. Mehr Infos findet ihr hier!

Autorin: Lydia Jänsch (ehemalige BA-Studentin)

Sharing is caring
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
0 comment
0

Andere Besucher interessierte auch:


ERZähl' uns mehr!

Deine Heimat – deine Ideen. Als Blog der Erzgebirgssparkasse sind wir immer auf der Suche nach Themen aus der Region und nach deinen Fragen rund ums liebe Geld. Mach mit und ERZähle uns, was du auf sblogme.de lesen möchtest!