Ein Blog der
Erzgebirgs­sparkasse

Die modernen Arbeitsmittel eines Auszubildenden

by Marcel Meester
Beitragsbild technische Ausstattung Auszubildende

Glück Auf, Ihr Lieben!

Heute möchte ich mit euch mal über ein etwas anderes Thema der Ausbildung sprechen. Es ist eine Sache, die oft in Vergessenheit gerät, aber doch einen entscheidenden Unterschied an der ein oder anderen Stelle macht. Ich spreche von den Hilfsmitteln, die uns für unsere Ausbildung von der Erzgebirgssparkasse zur Verfügung gestellt werden.

Was wird uns zur Verfügung gestellt?

Zu allererst erhielten wir zum Ausbildungsstart unser persönliches IPad Pro mit dem dazugehörenden Apple Pen. Aber damit noch nicht genug, stehen uns des Weiteren noch umfangreiche Lernprogramme zur Verfügung, über die wir uns entweder neue Dinge aneignen können oder aber auch uns selbst einmal testen können. Überdies wurde uns in der Zeit, in der die Berufsschule ausgefallen ist, zusätzlich noch eine Videoplattform zur Verfügung gestellt, mit der wir mithilfe von professionellen Erklärvideos den ausgefallenen Stoff aus der Berufsschule aufarbeiten konnten.

Welche Möglichkeiten bietet uns das IPad?

Das IPad nutzen wir täglich, egal ob wir in der Filiale oder in einem Bereich eingesetzt sind. Es erleichtert uns einerseits die Kommunikation mit den anderen Azubis und Kollegen, da wir per Mail oder auch Skype for Business jederzeit schnell und bequem in Kontakt stehen können. Andererseits nutzen wir es auch für formelle Dinge, die die Ausbildung mit sich bringt. So können wir über das IPad zum einen unser Berichtsheft führen und unserer Ausbildungsleiterin, Frau Hauser, digital vorlegen und zum anderen pflegen wir über das IPad auch unsere Ausbildungsnachweise, in denen die Dinge festgehalten werden, die wir während der Ausbildung erlernen müssen.

Darüber hinaus dürfen wir das IPad auch privat nutzen.

Nutzung in der Berufsschule

Nicht nur in der Sparkasse, sondern auch in der Berufsschule kommt das IPad zum Einsatz. Damit wechselten wir von Stift und Hefter zu Apple Pen und IPad. Das bietet uns viele Vorteile. Vor allem fällt für uns das Schleppen der Schulbücher weg, da wir diese uns online zur Verfügung stehen. Zu dem können wir super mit dem Apple Pen die Tafelbilder abzeichnen oder gegebenenfalls sogar abfotografieren. Auch für Arbeitsblätter gibt es eine passende Alternative, diese können wir ganz einfach abscannen und im IPad bearbeiten.

Hat dieser Beitrag dein Interesse geweckt?

Auch in Zukunft werden wir hier weitere Beiträge rund um das Thema Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse posten. Weitere Informationen über die Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse findest du hier.

Bleibt dran  🙂

Autor: Lena Kaltofen
(Auszubildende)

Sharing is caring
Schlagwort: Ausbildung
0 comment
0

Andere Besucher interessierte auch:


ERZähl' uns mehr!

Deine Heimat – deine Ideen. Als Blog der Erzgebirgssparkasse sind wir immer auf der Suche nach Themen aus der Region und nach deinen Fragen rund ums liebe Geld. Mach mit und ERZähle uns, was du auf sblogme.de lesen möchtest!