Ein Blog der
Erzgebirgs­sparkasse

KALENDER FÜR’S ERZGEBIRGE: WELTERBE IM FOKUS

by Jens Uhle
Beitragsbild Heimatkalender

Der Heimatkalender der Erzgebirgssparkasse im Jahr 2021 dreht sich ganz um den Unesco-Welterbetitel: Insgesamt 13 Standorte der Montanregion Erzgebirge werden vorgestellt. Alle Kalenderblätter sind außerdem mit 360°-Aufnahmen der Kulturerbe-Highlights verknüpft.

Das Welterbe ist das Thema des neuen Heimatkalender der Erzgebirgssparkasse. Ab heute kann dieser in den Filialen der Erzgebirgssparkasse, in den Touristinformationen und im Online-Shop des Tourismusverbands erworben werden. Der Kalender kostet in den Filialen für Kunden der Erzgebirgssparkasse nur 1 Euro und geht komplett an das Medienkompetenz-Projekt safe@net, das Kindern, Eltern und Lehrern mehr Sicherheit im Umgang mit dem Internet vermittelt.

Im Oktober erscheint traditionell der neue Heimatkalender der Erzgebirgssparkasse – und das bereits fast 30 Jahren. Den Kalender gibt es in zwei Formaten: Als Bildkalender und als Familienplaner. Der Kalender ist in allen Filialen der Erzgebirgssparkasse erhältlich. Ein Kalender kostet hier nur 1 Euro (Schutzgebühr) für Kunden der Erzgebirgssparkasse. Das Prinzip bleibt das gleiche: Die Einnahmen aus dem Kalenderverkauf gehen zu 100 Prozent an ein gemeinnütziges Projekt in der Region. Aufgrund des Themas „Unesco-Welterbe“ kann die neue Ausgabe auch im Online-Shop des Tourismusverbands und den Touristinformationen erworben werden.

Wie bereits im letzten Jahr geht das Geld an safe@net, ein Projekt der Erzgebirgssparkasse mit der mecodia-Akademie. 2019 konnte so an 15 Oberschulen, Gymnasium und Berufsschulen Medienbildung betrieben werden, dieses Jahr waren es trotz Corona 11 Einrichtungen. Der Umgang mit dem Internet und mit sozialen Medien ist aktuell leider nicht Teil des Lehrplans, birgt jedoch viele Risiken. Bewusste Mediennutzung muss trainiert werden, um das Kindeswohl effektiv zu schützen: Sei es gegen Mobbing, Gewaltdarstellung, rassistische oder geschlechterdiskrimierende Inhalte.

Unesco-Welterbe im Fokus: Der Erzgebirge-Kalender 2021

Roland Manz, Vorstandsvorsitzender der Erzgebirgssparkasse, lädt die Käufer des Heimatkalenders auf eine Reise durch die Welterbe-Bestandteile im Erzgebirge ein. Im Vorwort fragt er die Leser: „Wissen Sie noch, was Sie am 6. Juli 2019 um 14:40 Uhr getan haben?“ Denn zu diesem Zeitpunkt erfolgte in Baku, Aserbaidschan, die Vergabe des Unesco-Welterbetitels an die Montanregion Erzgebirge.

Unsere Region ist eine von nur zwei Kultur- und Naturerbe-Stätten in Sachsen und von nur 46 in Deutschland. „Damit fanden über 20 Jahre Bemühungen auf dem Weg zum Unesco-Welterbe ihren ersehnten Höhepunkt. Über 800 Jahre Bergbau führten im Erzgebirge zu einer einzigartigen Beziehung zwischen Mensch und Natur, die eine montane transnationale Kulturlandschaft von universellem Wert hervorbrachte“, schreibt Roland Manz.

Insgesamt werden 13 Welterbestätten auf den Kalenderblättern vorgestellt. Neben einem stimmungsvollen Farbfoto gibt es jeden Monat Informationen zum Welterbebestandteil und eine Verknüpfung per QR-Code mit einer 360°-Panoramaaufnahme im Internet. So können die Käufer auch von Zuhause aus einen Blick in das reiche kulturelle und technische Erbe der Montanregion werfen. Also sichert Euch jetzt Euer persönliches Exemplar und unterstützt wichtige Bildungsprojekte!

Sharing is caring
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Schlagwort: Sponsoring
0 comment
0

Andere Besucher interessierte auch:


ERZähl' uns mehr!

Deine Heimat – deine Ideen. Als Blog der Erzgebirgssparkasse sind wir immer auf der Suche nach Themen aus der Region und nach deinen Fragen rund ums liebe Geld. Mach mit und ERZähle uns, was du auf sblogme.de lesen möchtest!