Ein Blog der
Erzgebirgs­sparkasse

Mein Weg zur Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse

by Cindy Britsche
Beitragsbild_Weg-zur-Ausbildung

Glück auf, ihr Lieben!

Wie schnell doch die Zeit vergeht.

Letztes Jahr im September begann meine Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse und seitdem sind schon so viele Monate vergangen. Die Zeit zieht wirklich rasant an uns vorbei.

Eine aufregende Zeit, die man hier in der Ausbildung erlebt.

Doch nun mal von Anfang an. Wie bin ich eigentlich zur Sparkasse gekommen?

Der Beginn

Alles fing eigentlich in der 8. Klasse an, als bei uns das Thema Praktikum erstmalig angesprochen wurde. Da ich gern mit Zahlen arbeite und den Kontakt mit Menschen schätze, war für mich relativ schnell klar: Bankkauffrau könnte etwas für mich sein.

Für das Praktikum habe ich mich dann über die Internetseite der Erzgebirgsgebirgssparkasse beworben. Die Zusage kam dann recht schnell und mir wurde die Filiale Olbernhau zugewiesen. Dort konnte ich dann eine Woche lang in den Filialalltag reinschnuppern und sowohl am Serviceschalter als auch in den Beratungen dabei sein.

Es war sehr interessant und aufregend zu erfahren, was ein Bankkaufmann bzw. eine Bankkauffrau eigentlich alles so macht. Außerdem habe ich Einblicke bekommen, was man für den Beruf alles mitbringen sollte.

Insgesamt war es eine tolle Erfahrung. Ich war richtig begeistert von der Erzgebirgssparkasse.

Ausbildungsmesse und Woche der offenen Unternehmen

In der 9. Klasse bin ich dann auf die Ausbildungsmesse in Marienberg gegangen. Dort hatte ich auch die Möglichkeit, mit Azubis der Erzgebirgssparkasse zu sprechen. Diese erzählten mir, wie genau die Ausbildung abläuft.

Um weitere Informationen zu sammeln, habe ich die Erzgebirgssparkasse noch einmal zur Woche der offenen Unternehmen besucht. Neben weiteren grundlegenden Informationen, gab es so manchen spannenden Einblick in die Ausbildung und auch die Auszubildenden habe ich hier zu einem gemeinsamen Rundgang mit integrierten Quiz wieder getroffen. Das war sehr informativ und ich kann jedem nur empfehlen, hier auch einmal vorbeizuschauen.

Der Abschluss stand vor der Tür

Nun war ich schon in der 10. Klasse und ein letztes aufregendes Schuljahr stand mir bevor.

Meine Bewerbungen waren geschrieben und verschickt, darunter natürlich auch die Bewerbung für die Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Erzgebirgssparkasse, die ich auf der Internetseite ausgefüllt habe.

Nachdem dieser Schritt gemacht war, bekam ich nach kurzer Zeit eine E-Mail von Frau Hauser. Darin war eine Einladung zu einem Online-Test enthalten. Als ich den Test erfolgreich gemeistert hatte, erhielt ich schließlich eine Einladung zum mündlichen Auswahlverfahren. Dabei wurde man genau unter die Lupe genommen. In einer Gruppendiskussion, einem Rollenspiel und einem persönlichen Gespräch wurden Verhaltensweisen und Eigenschaften ergründet.

Dann war es so weit, ein paar Wochen später erhielt ich die lang ersehnte Zusage. Die Freude war natürlich groß. Meine Prüfungen waren auch endlich geschrieben und die Ausbildung in der Erzgebirgssparkasse wartete schon auf mich.

Was die Ausbildung ausmacht

Und nun habe ich schon viele Monate hinter mir, die wirklich sehr interessant und aufregend waren. Und ich bereue es keine einzige Minute, hier meine Ausbildung angefangen zu haben.

Du möchtest wissen, warum?

Nun, hier in der Erzgebirgssparkasse ist jeder Tag anders. Jeder Tag, jede Woche bringt andere Herausforderungen mit sich, die es zu bewältigen gilt. Die Fragen von Kunden und meine Aufgaben sind ganz unterschiedlich, für Abwechslung ist immer gesorgt.

Auch die Kollegen, die ich an meiner Seite habe, sind einfach großartig. Ich fühle mich richtig wohl in der Filiale und werde auch tatkräftig unterstützt. Der Teamgedanke ist hier stark verankert, was ich einfach richtig klasse finde. Mit meinen Azubikollegen komme ich gut klar. Wir haben viel Spaß zusammen und helfen uns gegenseitig. In unserer gemeinsamen Zeit bei der Erzgebirgssparkasse sind wir schon richtig zusammengewachsen. Das haben wir unter anderem verschiedenen Projekte zu verdanken.

Es wird nie langweilig. Immer wieder gibt es Neues, was den Arbeitsalltag abwechslungsreich macht. Und genau das ist es, was mir an meiner Ausbildung so gefällt.

Wenn du dich also für eine Ausbildung interessierst, die vielfältig, spannend und interessant ab der ersten Sekunde ist, dann bist du bei der Erzgebirgssparkasse genau richtig!

Hat dieser Beitrag dein Interesse geweckt?

Auch in Zukunft werden wir hier weitere Beiträge rund um das Thema Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse posten.
Weitere Informationen über die Ausbildung bei der Erzgebirgssparkasse findest du hier.

Bis bald!

Autorin: Lara Ulbricht (Auszubildende)

Sharing is caring
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
0 comment
0

Andere Besucher interessierte auch:


ERZähl' uns mehr!

Deine Heimat – deine Ideen. Als Blog der Erzgebirgssparkasse sind wir immer auf der Suche nach Themen aus der Region und nach deinen Fragen rund ums liebe Geld. Mach mit und ERZähle uns, was du auf sblogme.de lesen möchtest!