Ein Blog der
Erzgebirgs­sparkasse

Multibanking – Alle Konten per App verwalten

by Cindy Britsche
Multibanking Beitragsgrafik

Mehrere Konten? Mit Multibanking behältst Du Einnahmen und Ausgaben im Blick. Erfahre jetzt, worauf Du achten solltest.

Katharina, 21, aus Schneeberg fragt:
Ich habe mein Hauptkonto bei der Erzgebirgssparkasse. Mit meinem Partner teile ich mir ein Konto bei einer anderen Bank für die gemeinsamen Ausgaben. Zwei Zugänge machen es unübersichtlich und ich fände es gut, wenn ich beide Konten an einem Ort überblicken und verwalten könnte. Geht das denn?

Sparkasse antwortet:
Glück auf, Katharina! Am besten wäre es für Dich, wenn Du Multibanking nutzt. Damit kannst Du all Deine Konten zentral verwalten und verlierst nie den Überblick. Diese Funktion kannst Du online oder per App nutzen und ist super sicher. Was Multibanking genau ist und wie es funktioniert, haben wir in unserem Blogartikel zusammengefasst.

Portrait Cindy Britsch

Cindy Britsche, Erzgebirgssparkasse


Du möchtest Dich genau über das Thema „Multibanking“ belesen oder schaust gezielt nach einer Antwort auf Deine Frage? Hier findest Du Infos rund ums Multibanking der Erzgebirgssparkasse und anderer Sparkassen. Einfach auf das Thema klicken und direkt mehr erfahren:

  1. Was ist Multibanking?
  2. Wie funktioniert Multibanking?
  3. Ist Multibanking sicher?
  4. Welche Vor- und Nachteile hat Multibanking?
  5. Welche Banken werden unterstützt?
  6. Welche App ist empfehlenswert?
  7. Multibanking einrichten – So geht‘s
  8. Unser Fazit: Multibanking macht’s einfach!

Was ist Multibanking?

Multibanking ermöglicht es Dir, mit einer App oder im Online-Banking Konten unterschiedlicher Banken einzusehen und zu verwalten. Auch Depots lassen sich mühelos integrieren. Mit der App „Sparkasse“ beispielsweise kannst Du an Deinem Android- oder Apple-Smartphone alle Kontenbewegungen überblicken, Überweisungen durchführen und Daueraufträge für jedes einzelne Konto einrichten. So hast Du Deine Finanzen im Blick, egal, wo Dein Geld liegt. Viele Apps sind kostenpflichtig, wenige sind kostenlos – wie beispielsweise die der Sparkasse. Mit der kannst Du auf Android- oder Apple-Geräten auch die Konten anderer Bankinstitute integrieren und genießt so die Vorteile der Erzgebirgssparkasse, ohne mehrere Apps nutzen oder Online-Banking-Seiten aufrufen zu müssen.

Multi-Banking bei der Sparkasse

Wie funktioniert Multibanking?

In einem ersten Schritt wählst Du in einer S-App oder im Online-Banking die Bank aus, bei der Du das Konto hast, das Du hinzufügen möchtest. Nun gibst Du Deine Anmeldedaten an, also z.B. die Zugangsnummer und Deine PIN. Die Daten werden nun verschlüsselt abgefragt und übertragen. Im Anschluss werden die Informationen sicher und vor fremden Zugriffen geschützt gespeichert. Jetzt kannst Du das Konto in der S-App einsehen: Mit nur einem Log-in siehst Du nun die Kontostände und Umsätze aller eingebundenen Konten.

Ist Multibanking sicher?

Für die S-App der Sparkasse können wir sagen: Ja! Alle Informationen werden stets verschlüsselt übertragen, also Dein Zugangsname, Deine PIN, Deine Umsätze und auch die Überweisungen sind von Außen nicht einsehbar. Wir als Erzgebirgssparkasse können natürlich auch keine Konten fremder Banken einsehen. Das kannst nur Du! Alle Schnittstellen mit den Banken sind geprüft und der Datentransfer erfolgt nach deutschen Vorgaben. Die App ist außerdem mit einem eigenen Passwort oder per Fingerabdruck gesichert. Nach Nichtbenutzung sperrt sich die App nach einer kurzen Zeit selbst, sodass Unbefugte keine Chance haben. Die App wird außerdem jährlich durch den TÜV extern überprüft.

Seit der Einführung des PSD2-Richtlinie im Jahr 2019 ist außerdem eine Zwei-Wege-Authentifizierung vorgeschrieben. So ist der Log-in ebenso wie eine Buchung in der App doppelt gesichert. Neben der Eingabe des Passworts muss immer auch eine TAN eingegeben werden. Die App der Sparkassen unterstützt dabei folgende TAN-Verfahren:

  • chipTAN
  • pushTAN
  • smsTAN (nur auf dem Tablet

Welche Vor- und Nachteile hat Multibanking?

Multibanking ist ein sicheres Angebot, das es Dir leichter macht, den Überblick über Dein Geld und Deine Ausgaben zu behalten. So sparst Du jede Menge Zeit und hast das sichere Gefühl, nichts zu verpassen. Außerdem kannst Du ein digitales Haushaltsbuch führen, beispielsweise mit dem Finanzplaner Deines Sparkasse-Online-Bankings. Die kostenfreie Option kannst Du jederzeit aktivieren und Deinen Überweisungen Kategorien zuweisen. So weißt Du auf den ersten Blick, wofür Du wie viel Geld ausgibst. Geld sparen ist damit viel leichter!

Ein paar eher hypothetische Nachteile hat Multibanking aber auch. Wenn eines der teilnehmenden Kreditinstitute das Multibanking nicht mehr unterstützt, musst Du wieder auf das Online-Banking der anderen Bank zurückgreifen. Außerdem ist es wichtig, dass Du die S-App gut absicherst: Ein starkes Passwort oder eine biometrische Information wie Dein Fingerabdruck sind wichtig, damit niemand auf Deine Konten zugreifen kann, wenn es in fremde Hände gerät.

Welche Banken werden unterstützt?

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels (März 2021) unterstützen das Multibanking 16 Bankinstitute:

  • 1822direkt
  • Comdirect
  • Commerzbank
  • Consors
  • Deutsche Bank
  • Deutsche Kreditbank AG (DKB)
  • ING
  • NetBank
  • Norisbank
  • Postbank
  • PSD-Bank
  • Sparda-Bank
  • Sparkassen und Landesbanken
  • UniCredit/HVB
  • Volksbanken und Raiffeisenbanken
  • Weberbank

Auch Deine Konten bei PayPal und paydirekt kannst Du einbinden, sodass Du auf mehrere Apps verzichten kannst. Das funktioniert übrigens nicht nur in der „Sparkasse“-App, sondern auch im Online-Banking.

Welche App ist empfehlenswert?

Nicht nur wir finden die S-App der Sparkasse klasse: Die Stiftung Warentest hat 2020 19 Banking-Apps untersucht und nur vier für „gut“ befunden, wie der Focus berichtet. Zusammen mit der App „Finanzblick“ teilt sie sich den zweiten Platz. Der große Vorteil: Für die App der Sparkassen bezahlst Du keinen Cent, für viele andere Apps fallen monatliche Gebühren zwischen 5 und 7,50 Euro an.

Stiftung Warentest Ergebnis

Zusätzlich genießen Kunden der Erzgebirgssparkasse mit der App „Sparkasse“ alle gewohnten Funktionen und Vorteile:

  • Mit Kwitt Rechnungen teilen und Geld an Freunde schicken
  • Mit der Fotoüberweisung Rechnungen abfotografieren und easy überweisen
  • Mit dem Kontowecker Deine Ausgaben im Blick behalten
  • Mit Klicksparen ganz einfach Geld für eine größere Anschaffung wie den nächsten Urlaub sparen

Wenn Du bereits Kunde bei der Erzgebirgssparkasse bist, musst Du Dich nicht umstellen. Wenn Du ein Konto einer anderen Bank hinzufügst, ändert sich in Deiner „Sparkasse“-App optisch nichts und Du musst Dich nicht umgewöhnen. Manche Funktionen bleiben Deinem Sparkassen-Konto vorbehalten. Kwitt haben eben nicht alle!

Multibanking einrichten – So geht’s

Alle Apps – ob von der Sparkasse, einer anderen Bank oder einem freien Anbieter – funktionieren grundlegend ähnlich. Wir wollen Dir anhand der „Sparkasse“-App stellvertretend zeigen, wie die Einrichtung funktioniert. So oder ganz ähnlich sieht es auch bei anderen Multibanking-Apps.


Der Schnellcheck

  1. Multibanking schafft Überblick über alle Konten

  2. Kontobewegungen bei allen Banken auf einen Blick

  3. Nutzbar im Online-Banking und in der App

  4. Kostenfreie App der Sparkasse auf Android und Apple bestens bewertet

  5. Mit Multibanking sicher unterwegs und Zeit gespart

Unser Fazit: Multibanking macht’s einfach!

Liebe Katharina, für Dich und viele andere gibt es eine passende Lösung: Die Multibanking-Funktionen der „Sparkasse“-App und des Online-Bankings Deiner Erzgebirgssparkasse. So musst Du nicht lange mit verschiedenen Zugängen „herumfriemeln“ oder Dich mit verschiedenen Apps herumschlagen. Multibanking macht’s einfach möglich: Durch eine sichere Verbindung hast Du alle Kontobewegungen bei verschiedenen Banken immer im Blick. So sparst Du Zeit, kannst leichter sparen und genießt alle Vorteile Deines Online-Kontos bei Deiner Erzgebirgssparkasse. Und das ohne extra Kosten!

Sharing is caring
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
0 comment
0

Andere Besucher interessierte auch:


ERZähl' uns mehr!

Deine Heimat – deine Ideen. Als Blog der Erzgebirgssparkasse sind wir immer auf der Suche nach Themen aus der Region und nach deinen Fragen rund ums liebe Geld. Mach mit und ERZähle uns, was du auf sblogme.de lesen möchtest!